CORONA-KRISE: Kann Ihre Reise aufgrund eines erneuten Einreiseverbots nicht wie geplant stattfinden, erstatten wir Ihnen die Reisekosten ohne Abzüge zurück!

Baden in der Ostsee im Winter auf Usedom?

Klingt erstmal verrückt. Dennoch findet dieses Usedomer Winterbadespektakel mittlerweile zum 23. Mal in Ahlbeck statt - diesmal unter dem Motto: Legenden der Leinwand! Und wenn man bedenkt, dass die Wassertemperaturen bei "Null Grad" liegen - klingt das doch sehr wohl verrückt!

Winterbadespektakel Usedom Ahlbeck 2017

Ich war bereits 1,5 Stunde vor Anpfiff auf dem Veranstaltungsgelände links neben der Ahlbecker Seebrücke. Zu diesem Zeitpunkt war der Besucherandrang noch recht überschaubar. Umrahmt wurde das Eisbade-Event durch Live-Musik, Würstchen- und Getränkebuden sowie einige Feuerstellen zum Aufwärmen. So überbrückte ich das Warten mit einem Glühwein. Sehr überrascht war ich, als kurz vor 14 Uhr so viele Schaulustige da waren, dass man kaum noch einen vernünftigen Zuschauerplatz gefunden hat. Selbst die gesamte Ahlbecker Seebrücke war voller Menschen.

Winterbadefest Usedom Ahlbeck 2017

Und dann ging's los! Mit Moderation und Musik marschierten rund 200 Mutige, darunter auch unsere Jüngsten, verkleidet in bunten Faschingskostümen über die lange Bühne über den Strand direkt ins eiskalte Wasser. Offensichtlich waren einige unter ihnen, die bereits eiswassererprobt waren und es relativ lange in dem eiskalten Wasser ausgehalten haben. Ich hatte schon bei dem bloßen Anblick eine Gänsehaut!

Winterbadefestival Usedom Ahlbeck 2017

Im Anschluss gab es Urkunden und Pokale für das verrückteste Kostüm, den ältesten und jüngsten Bader sowie den am weitesten gereisten Teilnehmer. Somit wird ein Anreiz geschafft, dass möglichst viele Winterbader an dem Winterbadefest teilnehmen und somit den Wintertourismus auf der Insel Usedom fördern. Und am Abend gab's noch eine schöne Party am Strand. Ich finde, es ist eine schöne Abwechslung für diese kalte und graue Jahreszeit und das Winterbadefestival ist auf jeden Fall eine Reise auf die Insel Usedom wert!

Zurück

Top